Erzählkunst in der St. Thomas-Kirche

Kita-Kinder erlebten Märchen in schöner Atmosphäre

22.10.2021

„Der Norden erzählt“ heißt es noch bis zum 24. Oktober. Das einwöchige Festival der Erzählkunst machte jetzt auch in der St. Thomas-Kirche Station. Dort lauschten die Kinder der beiden Kitas St. Thomas und Familienbildungsstätte nacheinander der Märchenerzählerin Susanne Soeder-Beyer.

„Mit einer schönen Mitte und klangvoller Musik wurden die Kinder in die Märchenwelt geführt“, zeigt sich Kita-Leiterin Susanne Stoldt von der zauberhaften Atmosphäre angetan. „Die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten wurden mit den Tierstimmen so wunderbar erzählt, dass alle Kinder voller Spannung mitgefiebert haben.“ Bei der Geschichte vom „Kartoffelkönig“ unterstützten die Kinder auf ihren Zuschauerdecken mit „Hau-Ruck“-Rufen das Herausziehen der Riesenkartoffel aus der Erde. In der zweiten Zuhörergruppe wurde das Grimmsche Märchen „Die Bienenkönigin“ erzählt.

„Wir freuen uns sehr, dass dieses Event alle zwei Jahre in den Kitas stattfinden kann und von so vielen Förderern unterstützt wird“, so Susanne Stoldt. „Dafür sagen wir danke!“ Das Festival sei in ihren beiden Kitas bereits schöne Tradition geworden und etwas, von dem die Kinder jedes Mal noch lange erzählen.

Das Festival „Der Norden erzählt“ findet alle zwei Jahre statt und wird unter anderem von der Kulturstadt Lübeck, der Possehl-Stiftung, der Friedrich Bluhme und Else Jebsen Stiftung, der Dräger-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck, Euroimmun Lübeck sowie dem Deutschen Verband Frau und Kultur Lübeck gefördert.

Infos: www.dernordenerzaehlt.de

Märchenerzählerin Susanne Soeder-Beyer faszinierte die Kinder der Kitas St. Thomas und Familienbildungsstätte.