Kita Astrid Lindgren feierte Taufe

Vor Corona: Liebevoll gestalteter Gottesdienst in St. Markus

20.03.2020

Diese Taufe war besonders: Rund 60 Kinder feierten sie  - vor den Kita-Schließungen und Gottesdienst-Absagen aufgrund des Corona-Virus - in der St. Markus-Kirche. Täufling war die 23-jährige Heilerziehungspflegerin Lara-Kristin Penris von der Ev.-Luth. Kindertagesstätte Astrid Lindgren.

Die Kinder vom Krippenalter bis zu sechs Jahren waren fast so aufgeregt wie die junge Frau selber, die erst vor kurzem von Herne in Nordrhein-Westfalen nach Lübeck gezogen ist – „aus Liebe zum Norden“, wie sie sagt. „Wir alle freuen uns schon lange auf diesen Tag“, so Kita-Leiterin Maja Püstow-Schaufert.
Liebevoll war alles vorbereitet worden, und die Kinder hatten an der Gestaltung des Taufgottesdienstes einen wesentlichen Anteil. Beim Einzug ihrer „Frau Penris“ in die Kirche bildeten sie mit großen grünen Blättern ein Spalier. Einige von ihnen durften gemeinsam das Taufwasser aus einem Krug in das Taufbecken füllen. Außerdem trugen sie, ebenso wie später die Kolleginnen der gerührten Lara-Kristin Penris, gute Wünsche für diese vor:  „Ich wünsche dir, dass du immer gesund bist“ oder „Ich wünsche dir, dass du Gott immer lieb hast“. Jeder Wunsch war auf ein grünes Blatt geschrieben, das dann an einen symbolischen Baum vor dem Altar angehängt wurde. Nachdem alle Wünsche angehängt waren, erstrahlte der Baum in einem warmen Licht.

Der Gottesdienst war kindgerecht gestaltet mit vielen fröhlichen Liedern und Bewegung. Immer wieder sprach Pastorin Bettina Kiesbye auch die Kinder direkt an und bezog sie mit ein. Lara-Kristin Penris, die ein weißes Spitzenkleid trug, zeigte sich bewegt von den vielen liebevollen Gesten und wischte sich das eine oder andere Tränchen aus dem Auge. „Sie haben ihren Glauben in der Kita gefunden“, sagte Pastorin Kiesbye. Auf ihre Frage „Wollen Sie getauft werden?“ gab die junge Frau ein klares „Ja, ich will“ zur Antwort.

Am Schluss erhielt sie noch eine kunstvoll von Maja Püstow-Schaufert gestaltete Taufkerze mit ihren Taufspruch aus dem 2. Buch Samuel, „Gott beschenkt mich mit Kraft und weist mir den rechten Weg“. Dann ging es zu Fuß zurück zur Kita im Eldeweg, wo alle noch gemeinsam feierten – und wo, an einem großen Baum im Flur, noch viel mehr gute Wünsche auf „Frau Penris“ warteten.