Kita-Kinder stechen in See

Jarchow-Stiftung spendet Spielschiff für die Ev.-Luth. Kita Wichern 2

16.09.2020

„Komm, wir fahren auf unsere geheime Insel“, ruft der vierjährige Paul aus der Ev.-Luth. Kita Wichern 2 und springt in das Holzschiff. Elias und Nika klettern schnell mit an Bord und schon kann die Fantasie-Reise losgehen.
„Hier stand ursprünglich ein Spielhäuschen, das wir abreißen mussten, weil es nicht mehr sicher war“, erklärt Kita-Leiterin Susanne Saß. „Wir haben dann die Kinder gefragt, was sie sich stattdessen wünschen – das Schiff war ganz klar der Favorit.“
Aber Spielgeräte, die Kita-tauglich sind, kosten viel Geld und somit war die Freude in der Kita Wichern 2 riesengroß, dass die Reinhold Jarchow-Stiftung sich bereit erklärte, die notwendigen 3.000 Euro für das neue Spielschiff zu spenden. Die Kita-Kinder nutzen das Schiff schon seit einiger Zeit, die offizielle Einweihung musste aber aufgrund der Corona-Pandemie in den Spätsommer verschoben werden. Reinhold Schrader, Vorsitzender der Stiftung, konnte nun endlich die Kita besuchen und freut sich, dass die Stiftung so unkompliziert helfen konnte: „Uns ist es wichtig, dass die Kinder unmittelbar profitieren und dass sie in Entscheidungsprozesse mit einbezogen werden. Beides ist hier vorbildlich umgesetzt. Da bleibt uns von Seiten der Stiftung nur, allzeit gute Fahrt zu wünschen!“, so Schrader.

www.kitawerk.de


Paul, Elias, Nika und Erzieherin Claudia Wendt-Kramp (v. l.) zeigen Reinhold Schrader von der Jarchow-Stiftung und Dörte Eitel vom Kitawerk Lübeck stolz ihr Spielschiff. Foto: Kitawerk Lübeck