Kita sammelte für die Intensivstation

Mitarbeitende, Eltern und Großeltern spendeten für einen Präsentkorb

15.02.2021

„Ein Herz für Pflegekräfte“: Unter diesem Motto hat die Ev.-Luth. Kindertagesstätte Israelsdorf eine Spendenaktion für die Mitarbeitenden der Intensivstation an der Universitätsklinik Lübeck gestartet. Eltern, Großeltern und Mitarbeitende haben 285 Euro für einen Präsentkorb gespendet, der die Kaffeepausen des Klinikpersonals versüßen soll. Die Kinder haben dazu noch Grußkarten mit Herzen für die Pflegekräfte gebastelt und kleine „Schmunzelsteine“ als Dankeschön für die Spenderinnen und Spender.

„Die Idee dazu kam uns im vergangenen Dezember“, berichtet Kita-Leiterin Gabriele Robe. „Als wir dem nahegelegenen Seniorenheim mit Selbstgebasteltem und -gebackenem eine kleine Freude machen wollten, ist uns eine Pflegkraft in voller Schutzkleidung entgegen gekommen. Das hat die Kinder sehr beschäftigt.“ Das pädagogische Team habe sich daraufhin Krankenhausspiele für die Kinder ausgedacht und das Thema Corona kindgerecht vermittelt. "Hinzu kommt, das eine Mutter auf der Corona-Station des UKSH arbeitet.“ Die Kinder hätten sich dann gewünscht, auch diesen Pflegekräften eine kleine Freude zu machen. „Nach Rücksprache mit der Mutter und den anderen Familien haben wir dann für den Präsentkorb gesammelt“, so Robe.

Es sei toll, wie viele Angehörige sich hier engagiert hätten, freut sich die Erzieherin. „Mit der Aktion wollen wir stellvertretend allen Pflegekräften, die sich um Kranke und alte Menschen kümmern, herzlich danken“, ergänzt sie.