Natur erfahren im Schmetterlingsgarten – Neues Außengelände für die Kita St. Gertrud

06.06.2019

Rutschen, Tunnelröhren, Kletternetze, Matschbäche, Piratenschiffe, Klettertürme – und ein Schmetterlingsgarten: All das haben sich die Kinder der Kita St. Gertrud gewünscht und dazu Modelle gebaut. Der Landschaftsarchitekt Rainer Kahns (Werkstatt „Lebensraum“) hat die vielen kreativen Ideen zu einem Gesamtkonzept entwickelt und umgesetzt. So wurde aus dem ‚abgespielten‘ Außengelände der Kita St. Gertrud nach und nach eine naturnahe Oase mit vielen motorischen Angeboten, aber auch Rückzugsecken, einer Bauecke, kleinen Gemüsebeeten, einem Bach sowie Blumen und Büschen, die Schmetterlinge, Bienen, Libellen und andere Tiere anlocken

Am Donnerstag, 6. Juni,  wurde nun offiziell Einweihung gefeiert. Zu Gast in der Kita waren unter anderem Stiftungsvertreter, die das Projekt unterstützt haben. „Wir freuen uns, dass wir dank zahlreicher großzügiger Spenden das Außengelände wunderschön naturnah gestalten konnten“, bedankte sich Nadine Wiederhold, pädagogische Leiterin des Ev.-Luth. Kitawerks Lübeck, bei den Gästen. „Wer das Außengelände vor der Umgestaltung gesehen hat, wird mir zustimmen: Hier hat wortwörtlich eine Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling stattgefunden“.

Karin Märtens, Leiterin der Kita, zeigte sich erleichtert, dass das Außengelände nun wieder kindgerecht hergerichtet ist: „Für uns als Kita war es ein langer Weg: Von den ersten Ideen bis zur heutigen Einweihung sind fast vier Jahre vergangen. Aber es hat sich in jeder Hinsicht gelohnt“, berichtete sie den Gästen.

Die Kinder haben die neuen Geräte schon seit dem letzten Winter genutzt. „Aber was natürlich noch fehlte, waren Rasen und Blumen“, so Märtens. Im Frühjahr wurde somit fleißig gesät und gepflanzt. „In den letzten Wochen ist unser Außengelände von Tag zu Tag schöner geworden, es gibt immer etwas neues zu entdecken“, zeigte sich die Kitaleitung ganz begeistert. Tatsächlich haben mittlerweile nicht nur die Kinder den neuen Garten erobert, sondern auch zahlreiche Schmetterlinge, Bienen und Käfer finden hier eine Heimat. „Herzlichen Dank an alle Unterstützer, es ist wirklich ein echter Schmetterlingsgarten geworden“, freute sich Märtens.

Lob für das Projekt gab auch es von den Stiftungsvertretern: Klaus-Peter Wolf-Regett, stellvertretender Vorsitzender der Possehl-Stiftung, stellte fest, dass die gespendeten Mittel in der Kita St. Gertrud ganz im Sinne des Stifters Emil Possehl „für das Gute und Schöne in Lübeck“ angelegt worden seien. Martina Wagner, Geschäftsführerin der Sparkassenstiftung, zeigte sich insbesondere von der Nachhaltigkeit und naturnahen Gestaltung angetan und lobte die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung und dem Kitawerk als Träger der Einrichtung.

Die Possehl-Stiftung hat die Maßnahmen mit 30.000 Euro, die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck mit 15.000 Euro gefördert. Weitere Förderer sind die Ulrich-Gabler-Stiftung und die BINGO! Projektförderung (jeweils 5000 Euro), die Helmut und Anna-Maria Wendelbornstiftung (3000 Euro) und die EDG Kiel-Stiftung (1900 Euro). Die Frauenhilfe der Kirchengemeinde St. Gertrud hat 5000 Euro gespendet. Die Gesamtkosten der Maßnahmen betragen gut 107 000 Euro.

 


Kontakt: Kita St. Gertrud, Karin Märtens, Tel. (0451) 33005, st.gertrud@kitawerk.de

Feierten mit den Kindern der Kita St. Gertrud die Einweihung des Außengeländes: Pastor Eric Asmussen, Thorsten Hensel, Nadine Wiederhold, Pastor Karl-Otto Paulsen, Martina Wagner, Andreas Stülcken, Christian Gomlich, Klaus-Peter Wolf-Regett, Rainer Kahns und Kita-Leiterin Karin Märtens (v.l.n.r.)