Waldtage

Die Waldtage sind ein Schwerpunkt in unseren Bildungsangeboten. Im Räuberwald und auf der Abenteuerwiese machen die Kinder Naturbegegnungen auf die unterschiedlichste Art und Weise. Vor dem Frühstück gibt es das „Stille-Erlebnis Wald“ zu dem jedes Kind seinen persönlichen Freundschaftsbaum aufsucht. Sie sammeln und bestaunen Naturschätze, die in einer Schatzkiste gesammelt werden.

Während der Freispielzeit erkunden und entdecken die Kinder selbständig die Natur. Sie kugeln die Hänge herunter, klettern auf die Bäume, schleppen Äste, Balancieren, beobachten Tiere, sammeln Pflanzen und nehmen die besondere Waldatmosphäre auf. Es gibt aber auch Impulse, um die Kinder mit der Natur in Kontakt zu bringen, z. B. den Wald entdecken mit verbundenen Augen, sinnliches Erleben beim Riechen, Hören, Schmecken und Tasten oder barfuß laufen am Seil. Die Kinder haben an den Waldtagen so viel Freude, dass sie sich bei jedem Wetter immer wieder mit Begeisterung auf den Weg machen.

Lernwerkstatt und Atelier

Im Atelier und in der Bildungswerkstatt können die Kinder ihre Bildung selbst in die Hand nehmen und ihr Selbstbildungspotential in den unterschiedlichsten Entwicklungsbereichen entfalten. Die Kinder setzen sich aktiv mit der Welt auseinander und konstruieren so ihr eigenes Weltwissen. Dieses ist eine wichtige Basisbildung und somit ein Fundament für alle weiteren Entwicklungsschritte.

In unserer Lernwerkstatt, in der die Kinder die Möglichkeit zum Forschen und Experimentieren haben, können die Kinder erste Erfahrungen in den naturwissenschaftlichen Bereichen wie Mathematik, Physik und Chemie machen.

Während des Malprozesses erschließen sich für die Kinder individuelle Themen. Durch das Experimentieren mit den Farben beim Malprozess erfinden die Kinder ihre „neuen Farben“. Ganz anders ist das Arbeiten mit Ton, denn dieses Material fordert viel Kraft und die Tätigkeit mit beiden Händen gleichzeitig. Es ist ein Material, dass nach dem aushärten nicht mehr verformbar ist.

Das Angebot im Atelier reicht vom arbeiten mit Gips, Pappmache, Draht, Stoff, Holz und Metall, um hier nur einige Möglichkeiten zu erwähnen. Gerade das Kombinieren mit den unterschiedlichen Materialien und Techniken weckt die Neugierde und Experimentierfreude der Kinder.