In unser evangelischen Kindertagestätte ist der christliche Glaube ein wesentlicher Bestandteil in unserem Alltag. Bei uns ist jeder willkommen. Wir orientieren unser Handeln an dem christlichen Menschenbild und einem wertschätzenden Umgang miteinander.

In unserem Alltag erleben wir gemeinsam christliche Rituale wie Tischgebete, das Erleben biblischer Geschichten, das Singen von christlichen Liedern und das Gestalten gemeinsamer Gottesdienste. Zudem feiern wir die christlichen Feste wie z.B. St. Martin, Weihnachten etc.

In unserer pädagogischen Arbeit orientieren wir uns an den Bildungsleitlinien und arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz, d.h. für uns stehen die Themen der Kinder im Vordergrund - das was sie gerade beschäftigt, wird thematisiert.

Wir legen viel Wert darauf, dass jedes Kind, unabhängig von seinem Alter, bei uns eine angenehme Eingewöhnungszeit erlebt. Die Eingewöhnung erfolgt in unserer Einrichtung in Anlehnung an das Berliner Modell, bei dem eine Bezugsperson das Kind für eine gewisse Zeit in der Einrichtung begleitet. Dabei achten wir stets darauf, das Kind in seinem individuellen Tempo in die Gruppe zu integrieren und die Familie dort abzuholen, wo sie gerade steht. Durch tägliche Gespräche schaffen wir zwischen Erziehern, Eltern und Kindern eine Atmosphäre, die geprägt ist von Sicherheit, Stabilität und Vertrauen.

In unserer Einrichtung haben wir einen strukturierten Tagesablauf, der durch immer wiederkehrende Rituale und Angebote für die Kinder Verlässlichkeit und Orientierung bietet.

Die feste Gruppenzugehörigkeit hilft den Kindern, stabile Freundschaften aufzubauen und einen konstanten Kontakt zur pädagogischen Bezugsperson aufnehmen zu können.