Wikingergruppe

Die Kinder sind ganzjährig draußen und erleben die verschiedenen Jahreszeiten mit all ihren Witterungsverhältnissen. Sie lernen den Umgang mit Werkzeug und verschiedenen Naturmaterialien. Wir ermutigen die Kinder gemeinschaftlich neue Wege zu beschreiten und mit schwierigen Situationen kreativ umzugehen. Ebenso lernen die Wikinger an ihre eigenen Kräfte zu glauben, Verantwortung zu übernehmen und somit auch verantwortlich zu handeln.
Auch in dieser Gruppe ist die christliche Ausrichtung unserer Kindertagesstätte maßgebend. Den Kindern wird anhand religionspädagogischer Inhalte das gelingende Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Gesellschaftsformen näher gebracht.
Der Kinder erfahren, dass jedes Mitglied der Gruppe mit seiner Individualität, seinen Fähigkeiten und Stärken einen Beitrag zur Gestaltung der Lebensgemeinschaft beitragen kann.

Seit August 2004 gibt es in der Kindertagesstätte Dreifaltigkeit die Außengruppe „Die Wikinger“. Diese Elementargruppe entstand in Zusammenarbeit mit dem Bauspielplatz Kücknitz Roter Hahn e.V. Die Gruppe besteht aus 20 Halbtagskindern im Alter von drei bis sechs Jahren und hat ihren festen Sitz auf dem Bauspielplatz. Diese Gruppe bietet ein weites Spektrum an pädagogischen Handlungsfeldern in der Natur und an geschichtlichen Aspekten.

Kinderbücherei

Der Gebrauch von Büchern nimmt in der Sprachförderung eine zentrale Rolle ein. Die hauptsächliche Eigenschaft von Bilderbüchern ist, dass sie aus Bildern bestehen und diese sich nun mal nicht vorlesen lassen. Sie haben einen hohen Aufforderungscharakter Gesehenes zu versprachlichen. Die Kinder erschließen sich den Handlungsablauf anhand der Bilder und durch Impulse und Fragen der Erzieherin.
Unsere Kinder haben die Möglichkeit einmal wöchentlich unentgeltlich Bücher auszuleihen und mit nach Hause zu nehmen. Die Ausleihe wird von Eltern koordiniert.

Die Kinderbücherei ist im Frühjahr 2013 im Rahmen des Projektes „Frühe Chancen- Sprache& Integration deutlich aktualisiert und der Bestand neu aufgenommen worden.

Schulanfängerförderung

Im letzten Kita-Jahr werden die Kinder in einer Schulanfängergruppe regelmäßig von zwei Erzieherinnen intensiv gefördert. In Projekten und Aktivitäten führen wir die Kinder gezielt an altersgerechte Themen heran und stärken durch individuelle Aufgabenstellungen die Selbstständigkeit der Kinder. Diese Voraussetzungen bereiten die Kinder auf den Übergang von der Kita zur Schule vor und stärken sie für die bevorstehende Schulzeit.
Seit Oktober 2012 steht der Schulanfängergruppe ein Klassenraum in der benachbarten Grundschule Roter Hahn zur Verfügung. Zwei pädagogische Fachkräfte begleiten die Kinder regelmäßig in das Schulgebäude und führen spezielle dem Entwicklungsstand entsprechende Förderangebote mit den Kindern durch.