Unsere Ev.-Luth. Kindertagesstätte versteht sich als ein Ort der Begegnung, in dem sich Kinder, Eltern und die pädagogischen Fachkräfte mit einer toleranten und menschlichen Grundhaltung begegnen. Bei uns wird jeder Mensch so angenommen, wie er ist.

Unsere Kindertagesstätte ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion oder sozialen Herkunft. Unser christliches Menschenbild bildet die Grundlage für eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit. Durch unsere religionspädagogischen Angebote und projektorientierte Arbeit schaffen wir eine Atmosphäre der gegenseitigen Achtung und Transparenz.

Wir möchten, dass

  • sich das einzelne Kind bei uns wohl fühlt
  • wir eine tragfähige Beziehung zu jedem Kind aufbauen können, die von Nähe und Vertrauen geprägt ist
  • wir ebenso eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern pflegen
  • wir das einzelne Kind entsprechend seiner Entwicklung individuell fördern

Es ist uns wichtig,

  • allen Beteiligten ausreichend Zeit und Raum zu geben, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken,
  • unseren Jahreslauf durch christliche Rituale zu strukturieren und den Kindern somit ein Gefühl von Beständigkeit und Zugehörigkeit zu vermitteln,
  • Kinder zu bestärken und ihnen einen Raum zu geben, indem sie ihre Meinungen, Fragen und auch Ängste frei äußern können um somit Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu entwickeln.