Unsere ev. Kindertagesstätte versteht sich als ein Ort der Begegnung, in dem sich Kinder, Eltern und die pädagogischen Fachkräfte mit einer toleranten und menschlichen Grundhaltung begegnen.
In unserer Kindertagesstätte wird jeder Mensch so angenommen wie er ist.

Wir möchten unseren Erziehungs- Bildungs- und Betreuungsauftrag erfüllen, indem wir unseren Kindern und Eltern kompetent begegnen, eine vertrauensvolle Basis schaffen und sie somit auf ihrem Lebensweg begleiten.

Unsere Kindertagesstätte ist offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Nationalität, Religion oder sozialen Herkunft. Wir möchten auf diese Weise eine Vielfalt erlebbar machen und somit eine Atmosphäre der gegenseitigen Achtung und Toleranz schaffen. Dies wiederum bildet die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein Gefühl von Geborgenheit.
Unsere Arbeit orientiert sich am christlichen Menschenbild. Neben religionspädagogischen Angeboten wie z.B. dem gemeinsamen Feiern von Gottesdiensten oder dem Erzählen biblischer Geschichten wird unsere christliche Grundhaltung insbesondere im täglichen Miteinander deutlich.

Es ist uns wichtig

  • eine Atmosphäre zu schaffen, in der jeder einzelne Wertschätzung und Achtung erfährt.
  • jeden Menschen mit seinen Stärken und Schwächen so anzunehmen, wie er von Gott geschaffen wurde.
  • allen Beteiligten ausreichend Zeit und Raum zu geben, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken.
  • unseren Jahreslauf durch christliche Rituale zu strukturieren und den Kindern somit ein Gefühl von Beständigkeit und Zugehörigkeit zu vermitteln.
  • Kinder zu bestärken und ihnen einen Raum zu geben, indem sie ihre Meinungen, Fragen und auch Ängste frei äußern können um somit Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu entwickeln.